Titan

Das meiste Titan, welches über die Nahrungsmittel aufgenommen wird, scheidet der Darm wieder aus. Als Zahnersatz oder Knochenersatz wird es irreversibel im Körper eingelagert. Bei Zahnimplantaten verstärkt es die Eiterwirkung, wenn vorher Amalgam im Körper war.

Allergieneigung: Schmerzen, welche ein bis zwei Jahre nach der Implantation eines künstlichen Hüftgelenks auftreten, können durch eine Metallallergie verursacht werden.

zurück