Radon

Radon ist ein radioaktives Edelgas. Hohe Radonkonzentrationen im Hausinneren stammen in der Regel aus der natürlichen Radonabgasung des Bodens. Wobei der Boden je nach Gebiet und Beschaffenheit unterschiedlich hohe Konzentrationen an Radon erzeugt. (Informieren Sie sich bei der Orstverwaltung oder im Internet über die durchschnittliche Radonabgasung ihres Wohnorts.)

Ähnlich wie Ozon ist Radon durch seine Radioaktivität ein "Desinfektionsmittel", es tötet Keime ab, auch die gesundheitsschädigenden.

Ein erhöhter Radongehalt in der Luft ist mit Sicherheit ungesund und vergrössert das Lungenkrebsrisiko. Besonders gefährdet sind Tabakraucher, da die Tabakpflanze Radium, Radon und ihre Zerfallsprodukte anreichert. Lesen Sie dazu Tabakrauch.

zurück