Benzine und Dieselkraftstoffe

Werden aus Erdöl gewonnen, die Stoffe verflüchtigen sich schnell. Sie sind auch oft Bestandteile von Lösungsmitteln und Lösungsmittelgemischen (z.B. in der Farbindustrie). Sie werden aber auch oft in Kosmetika und pharmazeutischen Produkten (z.B. Desinfektionsmitteln) eingesetzt.

Alle Benzine und Dieselkraftstoffe greifen das periphere und zentrale Nervensystem an, wirken auf Herz und Kreislauf und schädigen die Lunge.

Symptome:

  • Allergien
  • Gedächnisstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Lähmungen
  • Muskelschwund / Muskelschwäche
  • Schlafstörungen
  • Störungen der Tast- und Temperaturempfindungen in Händen und Füssen

zurück