Elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder

Zu erklären, wie elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder wirken, würde den Rahmen sprengen. Kurz gefasst: Untersuchungen liessen ein erhöhtes Krebsrisiko bei Kindern, Erwachsenen und Angehörigen bestimmter Berufe mit Einwirkungen von elektromagnetischen Feldern, z.B. durch Hochspannungsleitungen, vermuten. Ähnliche Auswirkungen können auch in der unmittelbaren Nähe starker Rundfunksender und Radarstationen oder bei Benutzern von Mobiltlefonen vorkommen. Schwache elektromagnetische Felder von 50 Hz werden auch für Kopfschmerzen, Unwohlsein, verlangsamtes Reaktionsvermögen und Müdigkeit bei gleichzeitiger Schlaflosigkeit verantwortlich gemacht.

zurück